Monatsthema: Holzbaumontage

05. Februar 2019

Eine minutiöse Planung ist das A und O beim Holzelementbau. Die Strüby-Systembauweise entspricht den neuesten Anforderungen im modernen Holzbau. Bevor ein Projekt in Produktion geht, ist der Bau bereits bis ins letzte Detail geklärt. Während auf der Baustelle das Untergeschoss vom Baumeister erstellt wird, arbeitet gleichzeitig der Zimmermann in der trockenen Werkhalle an den Wand- und Deckenelementen. Die einzelnen Holzteile werden zu Elementen zusammengebaut und Installationen, Wärmedämmung, Verkleidungen und Fenster mit eingebaut und danach auf die Baustelle geliefert. Vorgängig wird das Fassadengerüst montiert, welches als Arbeitshilfe und Absturzsicherung dient.

Mittels einem grossen Kran montiert das Aufrichte-Team innerhalb kurzer Zeit die Elemente zu einem Gebäude zusammen. Wie ein riesiges Puzzle wird Stockwerk um Stockwerk exakt und sauber zusammengefügt. Effizienz und Organisation ist bei der Holzbaumontage besonders gefragt. Damit die offenen Räume nicht der Witterung ausgesetzt sind, wird schnell und konzentriert gearbeitet. Ein weiteres grosses Plus ist, dass ohne lange Trocknungszeit unmittelbar mit dem Ausbau begonnen werden kann.